DAUN, 17.04.2014 - 14:58 Uhr
Technik - Satellit

Jultec liefert Einkabelsysteme mit vier Einkabelsträngen für je bis zu sechs Teilnehmern au – Ein, zwei oder vier Satellitensysteme

Jultec liefert mit den ortsgespeisten Einkabelsystemen JPS xx04-6 neue teilnehmergesteuerte Einkabellösungen nach EN 50494 und der künftigen EN 50607 aus, die an vier Ausgängen jeweils bis zu sechs Satempfänger mit allen Programmen von einer Satellitenposition (JPS 0504-6), von zwei Satpositionen (JPS 0904-6) oder gar von bis zu vier Orbitpositionen (JPS 1704-6) versorgen können. Dies bestätigte das Steißlinger Unternehmen am 16. April gegenüber Digitalmagazin.

Der Einsatz der dynamischen Einkabellösungen ist einzeln (T-Varianten) sowie als Kaskade (M-Varianten mit Stammleitungsausgängen) auch für große Wohnanlagen möglich, ausschließlich für die LNB-Versorgung wird innerhalb der Kaskade ein Netzteil angeschlossen (Standby-Funktion hierbei auswählbar), die höchst energieeffizienten Einkabelumsetzer selbst sind also receivergespeist. Die Einkabelmultischalter von Jultec bieten einen passiven vor- und rückwegfähigen terrestrischen Zweig (rückkanaltauglich und für interaktive Dienste wie BK-Internet geeignet) mit hoher Entkopplung und dauerhafter Verfügbarkeit (auch ohne Netzteil). Die Schalter bieten hohe Isolations-/Entkopplungswerte sowie eine integrierte Schräglagenentzerrung und niedrige Durchgangsdämpfungen. Zur Profiqualität „made in Germany“ gehören bei Jultec außerdem nicht nur ein massives Alu-Spritzgussgehäuse zur hohen Abschirmung sowie zur optimalen Wärmeableitung, sondern zudem besonders hochwertige F-Buchsen mit mehrfach gefiederten Kontakten (optimale HF-Eigenschaften, hohe Rückflussdämpfung, niedrige Einfügedämpfung) und Nitin-Beschichtung. Bei den Jultec-Verteillösungen wird komplett auf den Einsatz von Elektrolyt- und Tantalkondensatoren verzichtet, dies trägt insbesondere zur extremen Langlebigkeit der Produkte bei.

Einkabelumsetzer für vier Satelliten

Mit dem teilnehmergesteuerten Einkabelumsetzer JPS 1704-6 bietet Jultec eine High-Tech-Channel-Stacking-Lösung (CSS) für 16 Sat-ZF-Ebenen (vier Satellitenpositionen) sowie terrestrischem Eingang an, mit der auch multikulturelle Programmanforderungen in Wohnanlagen erfüllt werden können. Die dynamische Einkabellösung verfügt über vier Teilnehmerausgänge, an denen jeweils bis zu sechs Satellitentuner über ein Kabel alle Programme von zwei oder gar vier Orbitpositionen empfangen können.

Automatische Betriebsmodi-Wahl

Auch der JSP 1704-6 ist eine Kombination aus DiSEqC-Matrixschalter und Einkabelmultischalter nach EN 50494 sowie nach EN 50607. An jedem Teilnehmeranschluss/Wohnungsanschluss des 1704-Einkabel-Multischalters können entweder ein herkömmlicher Satellitenreceiver im Legacy-Modus (DiSEqC 1.0/2.0) oder bis zu sechs Empfangsgeräte im Einkabelmodus nach EN 50494/EN 50607 (CSS) betrieben werden. Das System erkennt an jedem Teilnehmeranschluss automatisch den Betriebsmodus des Empfängers und bietet jeweils einen passenden Konstantausgangspegel an (AGC-Regelung).

Im DiSEqC-Modus kann der jeweilige Empfänger an der Ableitung auf alle vier Satellitenpositionen zugreifen. Für die Verwendung von bis zu sechs Empfängern im Einkabel-Modus nach EN 50494 (Unicable, SCR, CSS, SCD1) kann je Einkabelableitung mittels Konfigurationsschalter unabhängig von den anderen Einkabelableitungen die zweite gewünschte Satellitenposition ausgewählt werden. Jeder Anschluss am teilnehmergesteuerten Einkabelsystem bietet somit im Einkabel-Modus nach EN 50494 die Option einer individuellen Satellitenkombination. Es sind sehr viele Empfangsgeräte mit integriertem EN-50494-Steuerungsprotokoll (Unicable, SCR, CSS) am Markt erhältlich.

Alle vier Satelliten mit JESS-Unterstützung

Sollte der angeschlossene Receiver bereits die künftige EN 50607 (JESS, SCD2, Unicable 2) unterstützen, so kann der jeweilige Receiver auch im Einkabelmodus alle vier Satellitensysteme ohne jegliche Einschränkungen empfangen. Die auf der Jultec-Entwicklung JESS basierende künftige Europanorm EN 50607 erlaubt mit Komponenten, die den entsprechenden Einkabelbefehlssatz EN 50607 unterstützen, einen umfassenden Mehrsatellitenempfang (bis zu 64 Orbitpositionen, nach der alten Einkabelnorm EN 50494 nur maximal zwei Satellitenpositionen). Auch können mehr Empfänger an einer Ableitung angeschlossen werden (insgesamt maximal 32 Teilnehmer). Des Weiteren bietet der neue künftige Standard eine genauere Frequenzabstimmung und eine schnellere Datenübertragung mit bidirektionaler Übertragungsoption, welches unter anderem eine schnellere und zuverlässige Installation ermöglicht. Derzeit unterstützen nur relativ wenige Receiver die künftige Einkabelnorm, so einzelne Modelle beispielsweise von Arcon, Kathrein und Triax. KWS-Electronic hat beispielsweise die neue EN 50607 bereits in die Varos-Messempfängerreihe integriert.

www.jultec.de


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/jultec-liefert-einkabelsysteme-mit-vier-einkabelstr-ngen-f-r-je-bis-zu-sechs-teilnehmern-au
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.