DAUN, 18.01.2018 - 08:27 Uhr
Technik - DVB-T

KPN kündigt Zeitplan zur Umstellung auf DVB-T2 an

Die niederländische Telekommunikationsgesellschaft KPN hat den Zeitplan für die bevorstehende Umstellung auf den DVB-T2-Standard im ersten Quartal 2018 bekannt gegeben, berichtet der Branchendienst „Broadband TV News“ am 17. Januar. Das Unternehmen habe bereits die Auslieferung des CI-Moduls an neue Kunden gestoppt, da die meisten Fernsehgeräte auf dem Markt nicht die Fähigkeit hätten, den neuen DVB-T2 HEVC H.265-Standard zu empfangen, den KPN für ihren Digitenne-DTT-Dienst plane einzusetzen.

Ab diesem Monat stelle KPN neuen Kunden einen Receiver zur Verfügung, der sowohl den aktuellen DVB-T- als auch den DVB-T2-Standard beherrsche, berichtet der Branchendienst weiter. Allen aktuellen Digitenne-Abonnenten werde ohne zusätzliche Kosten eine neue Set-Top angeboten. KPN werde noch vor Ende des Jahres zu DVB-T2 wechseln.

Unter der Lizenz, die im Juli 2016 vergeben wurde, muss KPN auf den neuen Standard wechseln. Die läuft bis zum 1. Februar 2030. Derzeit seien rund 300.000 Haushalte Abonnenten des Services.

Der niederländische öffentlich-rechtliche Sender NPO bietet auch einen frei empfangbaren DTT-Dienst für seine Hauptkanäle NPO1, NPO2 und NPO 3 sowie für die regionalen öffentlich-rechtlichen Sender an. Es wurden jedoch keine Pläne für einen zukünftigen Wechsel zu DVB-T2 veröffentlicht, so der Branchendienst Broadband TV News abschließend.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/kpn-k-ndigt-zeitplan-zur-umstellung-auf-dvb-t2

Aktuelle Ausgabe 2/2018

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.