DAUN, 17.11.2020 - 13:44 Uhr
Technik - Radio

LfM startet DAB+ Ausschreibung in NRW und plant Ausschreibung für UKW-Kette

Die Medienkommission der Landesanstalt für Medien NRW (LfM) hat die Ausschreibung der landesweiten Übertragungskapazitäten für den digitalen Radio-Übertragungsstandard DAB+ am 17. November begonnen. Erst Ende Oktober hatte die LfM die Entscheidung für die Ausschreibung getroffen (InfoDigital berichtete). Zudem plane die LfM für Anfang 2021die Ausschreibung einer landesweiten UKW-Kette, kündigte die LfM an.

Das Verbreitungsgebiet der nun ausgeschriebenen DAB+-Übertragungskapazitäten umfasse das gesamte Landesgebiet von Nordrhein-Westfalen. Dabei werde eine landesweite Versorgung mit ca. 15 Angeboten angestrebt.

Die Ausschreibung beginnt am 17. November 2020. Ende der Bewerbungsfrist ist der 19. Januar 2021, 12 Uhr.

Der vollständige Ausschreibungstext kann hier abgerufen werden.

Um die Vielfalt im gesamten Land NRW zu steigern, werde erwartet, dass mit der Verbreitung bzw. Weiterverbreitung der Angebote schnellstmöglich und entsprechend der Bedarfsmeldung der Landesanstalt für Medien NRW begonnen wird. Voraussetzung dafür sei ein zügiger Ausbau des DAB+-Sendernetzes, sodass ein möglichst flächendeckender Empfang der neuen Angebote im Verlauf des nächsten Jahres ermöglicht wird.

Darüber hinaus plant die Landesanstalt für Medien NRW für Anfang 2021 die Ausschreibung einer landesweiten UKW-Kette. Eine Berücksichtigung bei der DAB+-Ausschreibung könne sich hierbei nach den Regelungen des LMG NRW positiv auf eine Bewerbung für die landesweite UKW-Kette auswirken, wies die LfM abschließend darauf hin. Weitere Infos dazu hält die LfM hier bereit.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/lfm-startet-dab-ausschreibung-nrw-und-plant-ausschreibung-f-r-ukw-kette
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.