DAUN, 28.03.2017 - 14:25 Uhr
Technik - DVB-T

MA HSH schreibt weitere Übertragungskapazitäten für DVB-T2 in Hamburg aus

MA HSH schreibt weitere Übertragungskapazitäten für DVB-T2 in Hamburg aus

Am Mittwoch, den 29. März 2017, endet die Verbreitung von Fernsehprogrammen über DVB-T. Private Fernsehprogramme werden dann bundesweit über die Plattform freenetTV in DVB-T2 HD ausgestrahlt. Für die Metropolregion Hamburg steht neben dieser bundesweiten Bedeckung noch ein zusätzlicher regionaler Multiplex zur Verfügung. Interessierte können sich ab sofort für den Betrieb dieses regionalen Multiplexes bei der Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) bewerben.

Die Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Plattformanbieter. Die Rundfunkprogramme regionaler/lokaler Fernsehveranstalter, die bislang in Hamburg über DVB-T verbreitet werden, sind in den Plattformbetrieb einzubeziehen. Eine unverschlüsselte Verbreitung dieser Programme ist vom Plattformanbieter auf Wunsch zu gewährleisten, ebenso die Wahl zwischen einer SD+ oder HD-Verbreitung.

Anträge sind bis zum 10. Mai 2017, 14 Uhr, an den Direktor der Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH), Rathausallee 72-76, 22846 Norderstedt zu stellen.

Die Ausschreibung ist bei MA HSH online hier verfügbar.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/ma-hsh-schreibt-weitere-bertragungskapazit-ten-f-r-dvb-t2-hamburg-aus
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.