DAUN, 21.06.2017 - 08:58 Uhr
Technik - Kabel

Media Broadcast stellt Kabelservice BIQ ein

Der Technik-Dienstleister Media Broadcast zieht sich aus dem B2B-Vorleistungsgeschäft für Kabelnetzbetreiber zurück. „Media Broadcast hat die Vermarktung des BIQ-Services bereits vor geraumer Zeit eingestellt, da sich das Unternehmen voll auf digitale Wachstumsfelder und Serviceleistungen rund um DAB+ und DVB-T2 konzentriert“, sagte ein Sprecher dem Digitalmagazin. „Das Auslaufen des Produkts wurde seinerzeit in enger Abstimmung mit den entsprechenden Kunden reibungslos im Rahmen eines Übergangsprozesses gemanagt.“

Mit dem BIQ-Service, der erstmals auf der ANGA COM 2013 vorgestellt wurde (InfoDigital berichtete), bot Media Broadcast Kabelgesellschaften, Stadtnetzbetreibern und IPTV-Anbietern ein schlüsselfertiges White-Label-Produkt zur TV-Versorgung ihrer Kunden an, ohne dass sie sich um Rechtefragen und technische Aspekte kümmern mussten.

Das Portfolio umfasste rund 200 TV-Sender, darunter öffentlich-rechtliche und private Programme, rund 50 HD-Kanäle sowie Regionalsender und Radiostationen. Auf Wunsch konnten die Zuschauer weitere HD- und Fremdsprachenprogramme sowie Pay-TV-Pakete von Sky dazu buchen.

Die Signale wurden den Partnern IP-basiert über das Breitbandnetz Next Generation Network (NGN) von Media Broadcast zugeführt. Mit den Stadtwerken Rüsselsheim wurde im Mai 2014 der erste Kunde bekannt gegeben (InfoDigital berichtete).

Der Markt der Vorlieferanten ist hart umkämpft: Auch die großen Kabelnetzbetreiber und die Deutsche Telekom sowie Dienstleister wie M7 Deutschland, Zattoo B2B TV Solutions und Purtel beliefern mittelgroße und kleinere Kabelgesellschaften mit TV-Programmen und Zusatzdiensten.

Autor: Dr. Jörn Krieger


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/media-broadcast-stellt-kabelservice-biq-ein

Aktuelle Ausgabe 8/2017

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.