DAUN, 08.03.2022 - 12:09 Uhr
Technik - Audio/Video

MWC 2022: Huawei erforscht neue Video-Zukunft von 5G Telco TV

Huawei erforscht auf dem MWC 2022 in Barcelona mit weltweiten Betreibern das neue 5G-Videoerlebnis für die konvergente Zukunft des Telco-TV, teilte der chinesische Hersteller mit.

Telco-TV-Dienste können jetzt 5G und volumetrische Videotechnologie nutzen, um den Markt anzuführen, hieß es. Durch die Einführung eines neuen mobilen Videoerlebnisses könne Telco TV synchronisierte Multi-Angle-Video-Livestreams auf jedem Gerät bereitstellen. Er bietet eine nahtlose, freie 360-Grad-Drehung von Sportereignissen, die aus dem Intelligenz-Stadion gestreamt werden, direkt an der Fingerspitze des Benutzers mit 5G-Verbindung.

Das Personal Virtual Theatre ginge noch einen Schritt weiter und bringe das Seherlebnis in die Metawelt, indem es alle Videoinhalte in einem VR-Headset anschaut, das 8K 360 Grad im 3D-Format bietet und so für ein immersives Erlebnis sorgt.

Um die 5G-Funktionen, einschließlich QoS und Mobile Edge, die OTT-Online-Videodienste niemals bieten können, zu nutzen, bereiten sich Telco-TV-Betreiber auf die Zukunft des drahtlosen UHD-Heimkinodienstes über Fixed Wireless Access (FWA) vor. Es ziele nicht nur darauf ab, Telco-TV an jeden beliebigen Ort mit sofortiger Dienstaktivierung zu liefern, sondern vor allem den begrenzten Markt von STB auf FTTX in Richtung des nicht grenzüberschreitenden Dienstgebiets mit dem erwarteten Massenwachstum aus dem mobilen Segment zu durchbrechen.

Kabelloses Heimfernsehen mit QoS biete ein neues Geschäftsangebot, das die steigende Anzahl vielseitiger intelligenter Geräte effektiv erreiche und gleichzeitig neue TV-Nutzungsszenarien über das Wohnzimmer hinaus überall im Haus ermögliche.

Diese 5G-Video-Innovationen ermöglichen es Telco TV, neue Geschäftsfelder zu erschließen und das Home-TV-Segment auf den persönlichen Videomarkt auszuweiten, der eine spannende Zukunft vor sich hat.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.