DAUN, 10.10.2019 - 16:13 Uhr
Technik - Internet

Nokia meldet über 2.000 5G-Patente an

Nokia hat inzwischen über 2.000 Patente für den neuen Kommunikationsstandard 5G beim European Telecommunications Standards Institute (ETSI) angemeldet. Das teilte das Unternehmen heute in einer Pressemitteilung mit. Damit kommt die Standardisierung der 5G-Technologie weiter voran, was entscheidend ist für ihre Etablierung am Markt. Nokia arbeitet seit langem mit der 3GPP zusammen, um den 5G-Mobilfunkstandard zu etablieren und den Aufbau von 5G-Netzen zu ermöglichen. In Deutschland unterhält Nokia mehrere Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, unter anderem in Ulm, wo 5G einen Arbeitsschwerpunkt darstellt.

Einheitliche, kompatible und für alle gültige Standards sind die Voraussetzung für die Entwicklung von 5G-Produkten für Endverbraucher und die Industrie. Nokia nimmt dabei mit Blick auf die gesamte Forschungs- und Entwicklungsleistung eine Führungsrolle ein.

Der 5G-Standardisierungsprozess wird von der 3GPP organisiert, einer Partnerschaft von sieben Organisationen, darunter auch ETSI. Innerhalb der 3GPP wurden die technischen Spezifikationen für die 5G-Kommunikation entwickelt und die besten Technologien ausgewählt. 5G-Produkte, die dem Standard entsprechen, sind miteinander kompatibel und können problemlos mit Produkten anderer Hersteller zusammenarbeiten.

Die ersten Profiteure der beginnenden 5G-Ära werden die Endverbraucher sein. Der nächste Schwerpunkt ist dann 5G im Produktiveinsatz, also in Unternehmen und vor allem in der Industrie. Dort sind 5G-End-to-End-Netze, wie sie Nokia mit seinem Portfolio anbieten kann, das entscheidende Element für das Gelingen der vierten industriellen Revolution (Industrie 4.0).


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/nokia-meldet-ber-2000-5g-patente

Aktuelle Ausgabe 10/2019

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.