DAUN, 30.06.2021 - 10:57 Uhr
Technik - Satellit

OneWeb erhöht Gesamtfinanzierung auf 2,4 Milliarden US-Dollar

Am Jahrestag des erfolgreichen Angebots der britischen Regierung und von Bharti Global (Bharti), OneWeb aus dem US Chapter 11 zu kaufen, hat der Satelliten-Konstellationsbetreiber OneWeb weitere Finanzmittel eingeworben und damit die Gesamtfinanzierung auf 2,4 Milliarden US-Dollar erhöht.

Die heutige Ankündigung erfolgt zu einem Zeitpunkt, an dem sich OneWeb auf seinen achten Start neuer LEO-Satelliten vorbereitet und die mit Spannung erwartete und strategisch wertvolle Abdeckung der arktischen Region bis zum 50. Breitengrad in Angriff nimmt. Weitere 36 OneWeb-Satelliten werden hierfür am 1. Juli vom Vostochny Cosmodrome in Russland an Bord einer Soyuz in den Low Earth Orbit starten.

Die Call-Option wird voraussichtlich in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 abgeschlossen, vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen. Nach Abschluss der Kaufoption und mit der Investition von Eutelsat in Höhe von 550 Mio. US-Dollar wird Bharti 38,6 % halten. Die britische Regierung, Eutelsat und Softbank werden jeweils 19,3 % besitzen.

Die endgültige Aktionärsstruktur kann sich in dem Maße ändern, in dem ein Mitglied der Aktionärsgruppe sich entscheidet, einen Teil dieser Call-Option auszuüben. Nach der Fertigstellung wird OneWeb 2,4 Milliarden US-Dollar an Eigenkapitalinvestitionen gesichert haben, wobei keine Schulden ausgegeben werden.

Sunil Bharti Mittal, Executive Chairman von OneWeb sagt: "OneWeb stellt eine einzigartige Gelegenheit für Investoren zu einem entscheidenden Zeitpunkt in der Kommerzialisierung der Raumfahrt dar. Mit der Priorität des globalen ITU LEO-Spektrums, den Partnerschaften mit Telekommunikationsunternehmen, der erfolgreichen Startdynamik und den zuverlässigen Satelliten ist OneWeb bereit, den lebenswichtigen Bedarf an Hochgeschwindigkeits-Breitbandverbindungen für diejenigen zu decken, die bisher zurückgeblieben sind. Nationalstaaten können ihre Universaldienstverpflichtungen beschleunigen, Telcos ihren Backhaul und Unternehmen und Regierungen können abgelegene Anlagen bedienen."

Auch der britische Finanzminister Rt. Hon Kwasi Kwarteng äußerte sich zufrieden: "Die heutige zusätzliche 500-Millionen-Dollar-Investition von Bharti in OneWeb ist ein weiteres Vertrauensvotum des Marktes in das Unternehmen. Es ist klar, dass die Investoren eine starke Zukunft für dieses unglaubliche, hochmoderne Unternehmen und einen soliden kommerziellen Grund für die Investition sehen. Die Kapitalbeteiligung der Regierung an OneWeb ermöglicht es Großbritannien nicht nur, Low Earth Orbit Technologie einzusetzen, sondern wird unser Land an die Spitze des Kleinsatellitenmarktes bringen, der in den kommenden Jahren schnell wachsen wird. Jetzt, da OneWeb sein ursprüngliches Finanzierungsziel erreicht hat, glaube ich wirklich, dass das Unternehmen schnell zu einem Gewinn für den britischen Steuerzahler wird, und ich freue mich darauf, zu sehen, wie ihr Ehrgeiz verwirklicht wird, im nächsten Jahr globale Breitbandverbindungen anzubieten."

"Der Abschluss unserer Finanzierung versetzt OneWeb in eine starke Position. Wir haben deutlich niedrigere Einstiegskosten als jeder LEO. Wir profitieren von 3,4 Mrd. US-Dollar an Investitionen der ursprünglichen Anteilseigner vor Chapter 11, was das neue OneWeb zu einer dreimal günstigeren Konstellation macht. Mit dem bevorstehenden Start werden wir 40 % unseres Netzwerks fertiggestellt haben. Wir konzentrieren uns voll und ganz auf die Umsetzung und mit nur zehn weiteren Markteinführungen werden wir eine globale Abdeckung erreichen. Die Investoren haben die außergewöhnlichen Bemühungen des OneWeb-Teams unterstützt, mehr von der globalen Konnektivität zu liefern, die die Welt braucht", kommentiert Neil Masterson, CEO von OneWeb.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.