Die 4K-TV-Serie AXW804 von Panasonic verfügt über einen integrierten Sat-IP-Client, der TV-Signale über das Heimnetzwerk entgegennimmt Die 4K-TV-Serie AXW804 von Panasonic verfügt über einen integrierten Sat-IP-Client, der TV-Signale über das Heimnetzwerk entgegennimmt
DAUN, 01.07.2014 - 14:15 Uhr
Technik - Fernseher

Panasonic: 4K-TV-Markt kommt in Schwung

Im Frühjahr kam der Markt der 4K-TVs deutlich in Schwung. Insbesondere im April sei die Marktbedeutung von 4K-TVs in Deutschland deutlich angestiegen, das zeigen die Zahlen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), teilte Panasonic am 1. Juli mit. Davon habe auch Panasonic profitiert, das seinen Marktanteil in diesem Segment im Mai sprunghaft ausbauen konnte. Derzeit befinden sich drei 4K-Modelle des japanischen Elektronikherstellers unter den Top 20-Geräten nach Wert. Mit der Vorstellung neuer Flat-TVs ist in den kommenden Monaten ein zusätzlicher Anstieg der Absatzzahlen auf dem 4K-Markt zu erwarten.

4K-Fernseher mit Sat-IP-Server

Spätestens im September will Panasonic im Rahmen der IFA wieder mit technischen Innovationen aufwarten. Sicher ist bereits, dass der Konzern als einer der ersten Hersteller weltweit einen 4K-Fernseher vorstellen wird, der mit einem eigenen Sat-IP-Server ausgestattet ist. Zuletzt machte Panasonic bereits mit den neuen Viera-Serien mit Sat-IP-Client auf sich aufmerksam. Mit dieser Technik empfangen die Viera-TVs kabellos Sat-Signale über das Heimnetzwerk. Über den eingebauten Sat-IP-Server kann der neue 4K-TV das eingehende Sat-Signal direkt im Heimnetzwerk verteilen. Dies erspart die Einrichtung eines separaten Servers und vereinfacht die Signalverteilung auf andere Sat-IP-Clients wie Smartphones, Tablets oder Fernseher. Der neue Viera-TV mit Sat-IP wird voraussichtlich im vierten Quartal auf dem deutschen Markt erhältlich sein.

Elf Prozent Marktanteil nach Wert

Auf dem TV-Gesamtmarkt ist Panasonic weiterhin ein starker Akteur: Mit elf Prozent Marktanteil nach Wert sichert sich der Konzern im Jahr 2014 den zweiten Platz unter den TV-Herstellern. Im strategisch wichtigen Segment der TV-Geräte mit einer Bildschirmdiagonale von über 46 Zoll erreiche Panasonic sogar einen Anteil von 11,1 Prozent. „Die umfassende Erweiterung unseres bildstarken, smarten TV-Sortiments im Jahr 2014 ist bei den Konsumenten gut angekommen – das zeigen die Verkaufserfolge des Frühjahrs 2014“, sagt Armando Romagnolo, Marketing Director bei Panasonic Deutschland. „Insbesondere über vielfältige Konnektivitätslösungen wie Sat-IP oder cloudbasierte Streams über TV Anywhere konnten wir die Marktstellung unserer Viera-TVs stark untermauern.“ So ermöglichen die aktuellen Viera-TVs den Stream von Aufnahmen oder dem Live-Programm auf Mobilgeräte weltweit. Zugleich können Bilder und Videoaufnahmen von überall zwischen Fernseher und Tablet oder Smartphone ausgetauscht werden.

www.panasonic.de


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.