- © Foto: Panasonic -
DAUN, 09.07.2019 - 15:40 Uhr
Technik - Fernseher

Panasonic präsentiert transparenten OLED-Prototyp in Deutschland

Panasonic zeigt auf dem Innovations Media Briefing, der offiziellen Veranstaltung von gfu und Messe Berlin zur Präsentation der Produktneuheiten vor der IFA, am 10. und 11. Juli in Berlin seine OLED-Innovationen. Das Highlights in diesem Jahr ist der Prototyp eines transparenten OLED-Bildschirms, mit dem Panasonic einmal mehr seine Innovationsstärke zur Schau stellt und einen Blick in das Wohnzimmer der Zukunft gewährt.

Panasonic präsentiert zum ersten Mal den neuen Prototyp des transparenten OLED-Bildschirms in Deutschland. Im ausgeschalteten Zustand erscheint er wie eine Vitrine - aus Holz gefertigt mit einer eingelassenen Glasscheibe - und fügt sich perfekt in jedes zeitgenössische Wohnumfeld ein. Eingeschaltet liefert das Display dann eindrucksvolle Bilder mit lebhaften Farben. Der Prototyp besteht aus Materialien wie Holz, Metall und Glas. Alle technologischen Komponenten sind geschickt im Holzrahmen verborgen, der gleichzeitig als Ständer für das Gerät dient. Ein Beleuchtungselement, das die Erscheinung des Gehäuses zusätzlich elegant unterstreicht, ist ebenfalls unauffällig im Rahmen untergebracht.

Das Konzept hinter dem Display ist das Ergebnis eines gemeinsamen Forschungsprojekts von Panasonic und Vitra. Ziel der Zusammenarbeit ist die Entwicklung von Ideen, wie Technologie nahtlos in unsere Lebenswelten integriert werden kann. Der transparente OLED Bildschirm ist das erste Resultat der Kooperation und zeigt eindrucksvoll, wie gut sich die Expertise von Vitra mit dem technischen Know-how von Panasonic ergänzt.

Neben dem Prototypen des OLED Vitrinen-Bildschirms, präsentiert Panasonic in Berlin seine neuen OLED-TV Modelle. Mit dabei sind die OLED-Serien GZW2004, GZW1004 und GZW954. Damit zeigt Panasonic erneut seine technologische Innovationskraft und beweist auf beeindruckende Art und Weise, was heute im TV-Segment alles möglich ist. „Wir wollen die Visionen der großen Filmemacher möglichst originalgetreu in Bild und Ton für den Zuschauer erlebbar machen. Und uns ist es gelungen, genau diesen Anspruch zu erfüllen. Denn: Panasonic OLED Fernseher werden in Hollywood als Referenzmonitore genutzt“, erklärt Michael Langbehn, Head of PR, Media und Sponsoring bei Panasonic Deutschland.

Besonders das Flaggschiff, der GZW2004, soll mit den neuesten Wiedergabetechnologien überzeugen. Es unterstütze zudem sämtliche HDR Standards von HDR10+ über Dolby Vision bis hin zu HLG Photo und erreiche so einen außergewöhnlichen Kontrastumfang. Das „Tuned by Technics“-zertifizierte Audiosystem sorge passend dazu für raumfüllenden Dolby Atmos Sound.

Neben dem Spitzenmodell GZW2004 folgen mit den GZW1004 und GZW954 zwei weitere Serien, die das Heimkino-Erlebnis auf ein neues Niveau heben. Bei allen OLED-Modellen sorgt der neue HCX Pro Intelligent Processor für eine überwältigende Bildwiedergabe mit allerfeinsten Kontrasten, detaillierten Farbabstufungen sowie rasanten Reaktionszeiten und mehr Schärfe.

Passend zu allen TVs bietet Panasonic zudem eine Vielzahl an Home AV Modellen. Ob der TV mit einem Blu-ray Player, einer Soundbar oder Bluetooth Kopfhörern verbunden werden soll - Panasonic bietet immer die richtige Wahl. 


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/panasonic-pr-sentiert-transparenten-oled-prototyp-deutschland
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.