DAUN, 06.10.2017 - 15:12 Uhr
Technik - Radio

Privatradioverbände werfen ARD Augenwischerei vor – ARD: kein Grund zur Aufregung

Die Privatradioverbände werfen ARD und Deutschlandradio Augenwischerei vor. In deren Berichten an die Rundfunkkommission seien „vollkommen illusorische Einsparpotenziale“ erwähnt (InfoDigital berichtete).

Nach Angaben eines ARD-Sprechers bestehe kein Grund zur Aufregung. „Es bleibt beim Einvernehmen, das wir mit den privaten Veranstaltern erzielt haben.“ UKW werde es solange wie nötig noch geben - daneben werde der digitale Hörfunk - DAB+  ebenso wie Internet-Radio - zunehmend an Bedeutung gewinnen. „Allerdings ist DAB+ momentan noch weit davon entfernt, dass bei der ARD über Abschaltdaten für UKW geredet werden müsste.“ (dpa)


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/privatradioverb-nde-werfen-ard-augenwischerei-vor-ard-kein-grund-zur-aufregung

Aktuelle Ausgabe 12/2017

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.