- © Foto: Media Broadcast -
DAUN, 18.08.2021 - 11:33 Uhr
Technik - DVB-T

Sendeturm Bremen: Unterbrechung bei DVB-T2 HD und DAB+/UKW Empfang

Aufgrund von zwingend erforderlichen Arbeiten an der Blitzschutzanlage des Sendeturmes in Bremen-Walle müssen am 21. und 22. August die Sender zur Aussendung von Radioprogrammen via DAB+ und Fernsehprogrammen via DVB-T2 HD abgeschaltet werden. Die Abschaltung erfolgt in der Zeit von 07.00 bis 17.00 Uhr.

Wie der Sendernetzbetreiber Media Broadcast mitteilte, erfolgen die Arbeiten außen an der Mastspitze des Turmes im direkten Abstrahlungsbereich der Sendeantennen in einer Höhe von etwa 200 m. Diese müssen aufgrund ihrer Komplexität bei Tageslicht durchgeführt werden. Zum Schutz der Arbeiter müssen die Sender während der Arbeiten dauerhaft abgeschaltet werden.

Um zur Blitzschutzanlage und wieder zurück zu gelangen, müssen die Monteure auch die darunter liegenden UKW-Sendeantennen durchsteigen. In dieser kurzen Zeit wird es auch zu Beeinträchtigungen beim Empfang von UKW-Programmen kommen.

Sollte es witterungsbedingt zu Verzögerungen bei den Maßnahmen kommen, ist der 23. August von 07.00 bis 17.00 Uhr als Reservetag für die Sanierung vorgesehen.

Am Montag, 23. August., wird von 17:05 – 19:55 Uhr eine Turmprüfung durchgeführt. In dieser Zeit müssen alle UKW-Sender am Standort dauerhaft abgeschaltet werden, die TV-Programme für einige Minuten. Bei den DVB-T2 HD- und den DAB+ Programmen erfolgt in dem Zeitraum zudem eine Leistungsreduzierung, die zu Einschränkungen beim Empfang führen können.

Media Broadcast bittet die Zuschauer und Hörer um Verständnis für die Maßnahmen. Eine Übersicht der betroffenen Programme ist nachfolgend aufgeführt, siehe Bilder:

Fernsehen: DVB-T2 HD und frrenet TV

Radio: DAB+ und UKW


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/sendeturm-bremen-unterbrechung-bei-dvb-t2-hd-und-dabukw-empfang
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.