SES-12 SES-12
DAUN, 17.07.2014 - 16:28 Uhr
Technik - Satellit

SES beauftragt Airbus Defence mit dem Bau von SES-12 – Start im 4. Quartal 2017

Airbus Defence and Space wurde am 17. Juli von SES mit dem Bau des neuen hybriden Kommunikationssatelliten SES-12 beauftragt wurde, um die schnell wachsenden DTH-, Daten- und Mobilitätsmärkte sowie den Regierungssektor in Asien zu bedienen. Der neue Satellit wird die Ressourcen von SES erhöhen, um DTH-Übertragungen (Direct-To-Home), VSAT-, Mobilitäts- und HTS-Verbindungsdienste (High Throughput Satellite) in der Region Asien-Pazifik anzubieten, einschließlich der Wachstumsmärkte wie Indien und Indonesien.

Einsatz im asiatisch-pazifischen Raum

Der Satellit wird auf der Orbitalposition 95° Ost stationiert und bietet Zusatz- und Ersatzkapazitäten für diesen etablierten SES-Slot mit hervorragenden Ausleuchtwinkeln für den asiatisch-pazifischen Raum. SES-12 wird den NSS-6-Satelliten von SES ersetzen und mit SES-8 ko-positioniert. SES bedient bereits nahezu 20 Millionen DTH-Haushalte in Indien und Indochina.

Hintergrund SES-12

SES-12 wird von Airbus Defence and Space auf der Grundlage der höchst zuverlässigen Plattform Eurostar E3000 gebaut. Der Satellit soll 15 Jahre lang mit einer Nutzlast von 68 leistungsstarken physischen Ku-Band-Transpondern und acht physischen Ka-Band-Transpondern in Betrieb sein, wobei ein elektrisches Plasma-Antriebssystem für das Anheben der Umlaufbahn und Manöver im Orbit genutzt werden.Die Nutzlast des hybriden Satelliten SES-12 besteht aus zwei verschiedenen, sich ergänzenden Missionen: erstens traditionelle Widebeam-Abdeckung und zweitens eine hoch leistungsfähige Spotbeam-Ku-Band-Nutzlast (HTS) mit multiplen Ausleuchtzonen. Die traditionelle Widebeam-Ausleuchtzone besteht aus 54 (entspricht 36 MHz) Transpondern, die den bestehenden DTH-, Regierungs- und VSAT-Kunden von SES hochleistungsfähige Ersatz- und Wachstumskapazitäten mit einem nahtlosen Übergang von NSS-6 auf SES-12 liefern wird. Zudem werden zusätzliche Wachstumskapazitäten zur Unterstützung von neuen DTH-Plattformen und anderen Diensten in der Region Asien-Pazifik bereitgestellt. Der zweite Teil besteht aus 70 Ku-Band- und elf Ka-Band-Spotbeams mit über 14 GHz Bandbreite für VSAT-, Unternehmens-, Mobilitäts- und Regierungsanwendungen. Dazu zählt ferner ein Digital Transparent Processor (DTP) mit Entstörungsfunktionen und einer verstärkten Nutzlastflexibilität um SES-Kunden maßgeschneiderte Kapazitäts-Lösungen zu bieten.

SES-12 ist der elfte Satellit, den SES bei Airbus Defence and Space in Auftrag gegeben hat. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht bekanntgegeben. Eine Trägerrakete für SES-12 wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

www.ses.com


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/ses-beauftragt-airbus-defence-mit-dem-bau-von-ses-12-start-im-4-quartal-2017
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.