DAUN, 23.05.2018 - 12:29 Uhr
Technik - Radio

Slowenien beschließt Umstieg von UKW auf DAB+ – Termin steht fest

Der nationale Rundfunkrat Slowenien (SRDF) hat in Ljubljana den Umstieg von UKW auf DAB+ beschlossen, berichtet Digitalradio Büro Deutschland auf seiner Internetseite. Wie aus dem Protokoll des Rundfunkrats zu entnehmen ist, sollen am 22. Februar 2022 die wichtigsten Radiostationen des Landes ihren UKW Sendebetrieb einstellen und ihre Programme ausschließlich über DAB+ verbreiten.

Laut WorldDAB-Angaben verfügt Slowenien seit September 2016 über 12 DAB+-Dienste die über 70 Prozent in der Bevölkerung abdecken. Mit neun privaten Anbietern sowie vier Programmen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks RTV Slovenia halten aktuell 13 Sender Lizenzen für den digital-terrestrischen Rundfunk.

Nach Norwegen und der autonomen Provinz Südtirol ist Slowenien das erste Land, das einen konkreten Termin für den Umstieg von UKW auf DAB+ benennt. In der Schweiz soll der Umstieg ab 2020 schrittweise erfolgen.

Die Entwicklung von DAB + in Mittel- und Osteuropa wird eines der Themen auf der MBT 2018 sein, die dieses Jahr vom 23. bis 25. Mai in Vodice, Kroatien, stattfindet. An dieser jährlichen Veranstaltung nehmen Agenturen und Organisationen aus Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Serbien, Montenegro, Mazedonien, Italien, Österreich, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, Moldawien, der Slowakei und der Ukraine teil. Referenten und Delegierte tauschen ihre Erfahrungen und Ideen aus und diskutieren Möglichkeiten und Herausforderungen für die Rundfunkbranche.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/slowenien-beschlie-t-umstieg-von-ukw-auf-dab-termin-steht-fest
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.