Modell eines Glonass-M Satelliten auf der CeBIT 2011 Modell eines Glonass-M Satelliten auf der CeBIT 2011 - © Foto: CC BY-SA 3.0 -
DAUN, 17.03.2020 - 13:49 Uhr
Technik - Satellit

Sojus-Rakete bringt Navigationssatelliten Glonass-M erfolgreich ins All

Eine Trägerrakete vom Typ Sojus 21B hat am 16. März um 19:38 Uhr einen weiteren russischen Navigationssatelliten Glonass-M erfolgreich in die vorgesehene Umlaufbahn gebracht. Die Mittelklasse Trägerrakete Sojus-2.1b wurde vom Kosmodrom Plesetsk in der Region Archangelsk gestartet. Es war der zweite Start einer Sojus-Rakete in diesem Jahr vom Kosmodrom Plesetsk. Die letzte erfolgreiche Glonass-Mission fand im Dezember 2019 statt (InfoDigital berichtete).

Die Glonass-Flotte umfasst gegenwärtig 28 Satelliten, darunter 26 des Typs Gloass-M und zwei Satelliten des Typs Gloass-K.

Glonass ist ein Konkurrent des US-amerikanischen Navigationssystems GPS. Ähnliche Systeme entwickeln derzeit auch China und Europa – BeiDou beziehungsweise Galileo. Glonass bietet kostenfreie und offene Signale für zivile Nutzer weltweit, schickt aber auch geschlossene Signale für die russischen Streitkräfte. Die Militärs nutzen diese Signale für die Navigation, sie können aber auch für die hochpräzise Ansteuerung strategischer Waffen dienen.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/sojus-rakete-bringt-navigationssatelliten-glonass-m-erfolgreich-ins-all-0
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.