- © Foto: Media Broadcast -
DAUN, 29.03.2017 - 12:13 Uhr
Technik - DVB-T

Startschuss für DVB-T2 HD und freenet TV in Berlin

Grün angestrahlte Rundfunktürme markieren deutschlandweit neue Ära im digitalen Antennenfernsehen

In einer der größten Umschaltaktionen der Rundfunkgeschichte wurden in der Nacht zum 29. März 327 Sender an 69 Standorten in Deutschland auf DVB-T2 HD und freenet TV umgestellt. Das teilte Media Broadcast, Betreiber der freenet.tv-Plattform mit. Ein symbolischer Knopfdruck sowie grün angestrahlte Sendetürme markierten den Beginn der neuen Ära im digitalen Antennenfernsehen. Der Auftakt erfolgte gestern Abend im Funkturm Berlin Alexanderplatz.

Öffentlich-rechtliche und private Programmveranstalter sowie der Sendernetzbetreiber und Betreiber der freenet TV-Plattform, Media Broadcast, gaben mit einem symbolischen Knopfdruck den Startschuss für das neue digitale Antennenfernsehen. Millionen Zuschauer profitieren fortan von einem gesteigerten Programmangebot, das wie bisher einfach, mobil und portabel per Antenne empfangen werden kann.

Als erster Übertragungsweg bietet die Digitalterrestrik ab sofort ein umfassendes Angebot in Full-HD-Qualität: Bis zu 20 Programme der öffentlich-rechtlichen TV-Sender und 19 Programme der Privatsender auf der freenet TV-Plattform. Hinzu kommen weitere 20 lineare Programme, Apps, On-Demand-Angebote und Mediatheken über Freenet TV Connect (HbbTV).

Illuminierte Sendetürme markierten zudem deutschlandweit den Start des neuen TV-Angebotes. So erstrahlten die markanten Bauten in Frankfurt, Mannheim, Hamburg und Düsseldorf in dem typischen DVB-T-grün, das seit Einführung von DVB-T für den einfachen, mobilen und portablen Empfang von Digital-TV in Deutschland steht.

Informationen zum Empfang und dem Programmangebot von DVB-T2 HD und freenet TV sind verfügbar unter www.dvb-t2hd.de sowie www.freenet.tv.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.