DAUN, 22.01.2016 - 09:12 Uhr
Technik - Satellit

Starttermin des Satelliten Eutelsat 9B aktualisiert

Die International Launch Services (ILS) hat den ursprünglich am 28. Januar geplanten Starttermin des Satelliten Eutelsat 9B aktualisiert. Der Start der ILS Proton Trägerrakete müsse bedingt durch Wettereinflüsse zeitlich nach hinten verschoben werden, teilte der französische Satellitenbetreiber Eutelsat am 21. Januar mit. Der Start sei nun für Samstag, den 30. Januar, um 04.20 Uhr Ortszeit vom Weltraumbahnhof Baikonur aus geplant (29. Januar, 23.20 Uhr MEZ), hieß es weiter.

Laut Eutelsat-Angaben befindet sich der Satellit am Startstandort in einer Sicherheitskonfiguration und die Vorbereitungen laufen ohne technische Probleme weiter. Eutelsat 9B ist der erste von drei Satelliten, die Eutelsat im Jahr 2016 starten will. Dem Satelliten Eutelsat 9B folgen im weiteren Jahresverlauf Eutelsat 65 West A und Eutelsat 117 West B.

Hochleistungssatellit für TV-Dienste

Eutelsat 9B ist ein Ku-Band Hochleistungssatellit für die Orbitalposition 9° Ost, an der sich die wichtigsten TV-Positionen für den europäischen Markt kreuzen. Durch Eutelsat 9B wird sich die Zahl der auf dieser Position verfügbaren physikalischen Transponder auf 50 (dies entspricht 47 Transpondern mit einer Leistung von je 36 MHz) erhöhen und diese auf ein neues Leistungsniveau anheben. Der neue Satellit adressiert mit einer pan-europäischen Ausleuchtzone TV-Märkte mit hohen Wachstumsraten. Zudem hat Eutelsat 9B vier regionale Beams für Deutschland, Griechenland, Italien sowie Nordeuropa einschließlich der baltischen Staaten und der Ukraine. Der Satellit soll auf 9° Ost den Satelliten Eutelsat 9A ersetzen, der aktuell 350 TV-Sender, darunter 100 in HD, an Kabel- und IP-Netze sowie direktempfangende Haushalte und DVB-T Umsetzer in Europa überträgt. Zu den Kunden gehören M7 mit dem KabelKiosk und der Plattform AustriaSat Magyarország sowie OTE, AFN, Arqiva, Globecast, Media Broadcast und RR Media.

Eröffnung einer Datenautobahn im All

Eutelsat 9B hat zudem mit der Nutzlast EDRS-A den ersten Knotenpunkt des Europäischen Data Relay Systems (EDRS) der ESA und der Airbus Defence and Space mit an Bord. Dieser neue SpaceDataHighway wird den Informationsfluss zwischen Satelliten im niedrigen Erdorbit und angebundenen Bodenstationen signifikant beschleunigen und die Reaktionszeiten für eine Vielzahl von Anwendungen verringern. Zu diesen gehören unter anderem Erdbeobachtungssysteme, die satellitengestützte Überwachung in Katastrophenfällen, Hilfseinsätze sowie die Beobachtung von Küsten und Gewässern. Die EDRS-A Nutzlast besteht aus einem Laserkommunikationsterminal, einem Ka-Band Intersatellitenlink, der hochvolumige Datenmengen von im niedrigen Erdorbit eingesetzten Satelliten und luftgestützten Plattformen abruft sowie einer Ka-Band Antenne für die Übertragung dieser Daten aus dem geostationären Orbit an die angeschlossenen EDRS Bodenstationen.

Launch live im Internet oder via Sat-TV verfolgen

Der Start kann unter http://eutelsat9b.imgondemand.com/ live im Internet verfolgt werden. Zudem überträgt Eutelsat den Start auf Satellit Eutelsat 10° Ost via TXP B3 CHANNEL 18MHZ SLOT 3D18, UPLINK FREQ.: 14366 MHZ POL Y BY D-FRA-022  UP1, DOWNLINK FR.: 11066 MHZ POL X, HD 1080i 50Hz DVB-S QPSK 13.3331 Ms/s FEC 7/8, (MPEG2 4:2:0 21.503 Mbps)


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/starttermin-des-satelliten-eutelsat-9b-aktualisiert
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.