DAUN, 06.06.2018 - 10:03 Uhr
Technik - Radio

Streit um UKW: BNetzA verschiebt Anhörungstermin im Eilverfahren

Die Bundesnetzagentur hat die für den 6. Juni 2018 angekündigte öffentliche mündlichen Verhandlung in Sachen UKW-Regulierung verlegt. Nach Angaben der Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk (APR) wurde der Termin auf Freitag, den 22. Juni 2018 verschoben.

Hintergrund sei nach Angaben der BNetzA die kurzfristige Vorlage von zwischen Antenneneigentümern und Sendernetzbetreibern abgeschlossenen Übergangsvereinbarungen für den Juli 2018, berichtet die APR am 5. Juni. Es soll ein weiterer Monat Zeit gewonnen werden, um die inzwischen sehr weit fortgeschrittenen Gespräche mit allen Beteiligten zum Abschluss zu bringen. So stehe auch der neue Termin wiederum unter dem Vorbehalt der Aufhebung oder Verlegung, sofern die Beteiligten bis dahin nicht zumindest MoUs für abschließende Verträge vorgelegt haben.

Dem Vernehmen nach haben Divicon und Uplink ihre betroffenen Kunden über die sie jeweils treffenden Preiserhöhungen informiert.

Damit dürfte auch der zweite Runde Tisch der Medienanstalten am 14. Juni 2018 zumindest zunächst wenig hilfreich sein.


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/streit-um-ukw-bnetza-verschiebt-anh-rungstermin-im-eilverfahren

Aktuelle Ausgabe 6/2018

Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.