DAUN, 02.03.2022 - 15:28 Uhr
Technik - Internet

Verivox: Erstmals 5G-Mobilfunk für über 50 Prozent der Tarife

Laut einer aktuellen Auswertung von Verivox, ist zum ersten Mal über die Hälfte (54 Prozent) der aktuellen Netzbetreiber-Tarife 5G-fähig. Rechnet man die Tarife dazu, bei denen 5G optional zubuchbar ist, liegt die Quote sogar bei 66 Prozent, wie das Vergleichsportal berichtet.

Anstieg um 29 Prozent im Vergleich zum Vorjahr

Im Sommer 2021 hatte die 5G-Quote der Tarife von Telekom, Vodafone, Telefonica sowie 1&1 bei lediglich 42 Prozent gelegen. Den höchsten 5G-Anteil im Neukunden-Tarifportfolio verzeichnet 1&1 mit 60 Prozent, gefolgt von der Deutschen Telekom mit 58 und Vodafone mit 56 Prozent. Am niedrigsten ist der 5G-Anteil bei O2/Telefonica mit 47 Prozent. Anders als beim Start des 4G-Mobilfunks wurden für die 5G-Nutzung keine neuen Tarife aufgelegt, sondern die bestehenden ergänzt.

Dazu Jens-Uwe Theumer, Vice President Telecommunications bei Verivox: „5G ist kein Luxus mehr, sondern wird zum Standard: Bereits mehr als die Hälfte aller Netzbetreiber-Tarife hat den neuen Mobilfunk ohne Aufpreis an Bord.“

5G-Nutzung bleibt auf die großen Anbieter beschränkt

Aktuell sind insgesamt 79 Prozent der Vertrags- und 47 Prozent der Prepaidtarife 5G-tauglich – das bedeutet, die 5G-Nutzung ist entweder bereits enthalten oder kann zugebucht werden. Bei Prepaidtarifen beträgt der 5G-Aufpreis meist rund 3 Euro für 4 Wochen.

Nach wie vor ist die 5G-Nutzung auf die Netzbetreiber bzw. die Netzbetreiber-Originaltarife von Service-Providern beschränkt. Discounter-Tarife sind bei vergleichbarem Datenvolumen meist erheblich günstiger als die Tarife der großen Provider, aber noch nicht 5G-kompatibel.

Methodik

Ausgewertet wurden die online für Neukunden verfügbaren Smartphonetarife der Netzbetreiber Telekom, Vodafone, Telefonica/O2 und 1&1. Spezialtarife für bestimmte Zielgruppen wurden ebenso wie reine Datentarife nicht berücksichtigt. Stand: 24.02.2022


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.