DAUN, 14.03.2016 - 12:33 Uhr
Technik - DVB-T

Vorbereitungen für DVB-T2 HD in Bayern laufen an

Kurzfristige Abschaltung Olympiaturm am 18. März

Für DVB-T2 HD laufen in Bayern Vorbereitungen und technische Umbaumaßnahmen an. Wie das Projektbüro DVB-T Bayern am 14. März mitteilte, werde aus diesem Grund am 18. März zwischen 0 und 7 Uhr früh die DVB-T-Ausstrahlung in München für einige Stunden unterbrochen. Da auch der BR-Sender Wendelstein zur Versorgung in der Landeshauptstadt beiträgt, wirke sich die Abschaltung am Olympiaturm nur bedingt aus. Vorwiegend Zuschauer, die eine Zimmerantenne für DVB-T nutzen, seien ggf. von einem Programmausfall betroffen, hieß es.

Die Media Broadcast, bundesweiter Sendernetzbetreiber, beginnt in Bayern mit technischen Vorbereitungen für den Aufbau von DVB-T2 HD, der nächsten Generation des digitalen Antennenfernsehens. DVB-T2 HD ist der Nachfolger des Antennenfernsehens DVB-T in Deutschland. Es ermöglicht ein deutlich besseres TV-Erlebnis via Antenne: Mehr Programme, viele davon in gestochen scharfer FullHD-Qualität sowie Angebote, die das Fernsehen mit dem Internet verknüpfen.

Erste Stufe: Aufschaltung von sechs Sendern in Kürze

In den nächsten Wochen startet DVB-T2 HD in der ersten Stufe mit sechs reichweiten-starken Programmen des öffentlich-rechtlichen und privaten Rundfunks. Für den Empfang sind Empfangsgeräte erforderlich, die mit dem speziellen grünen DVB-T2 HD-Logo gekennzeichnet sind. Fernsehgeräte können durch externe Empfangsgeräte (Set-Top-Boxen) erweitert werden.

Ein vielfältiger Programm-Mix aus rund 40 öffentlich-rechtlichen und privaten Programmen soll zum Regelbetrieb im Frühjahr 2017 starten. Der Ausbau von DVB-T2 HD beginnt in ausgewählten Ballungsräumen und wird phasenweise bis Mitte 2019 in der Region fortgesetzt.

DVB-T2 HD ist eine Kombination aus dem Übertragungsstandard DVB-T2 und dem neuesten leistungsfähigen Video-Kodierstandard HEVC (High Efficency Video Codec). In dieser Form kommt sie innerhalb Europas erstmalig in Deutschland zum Einsatz.

Lesetipp:

InfoDigital März-Ausgabe – Schwerpunkt DVB-T2 HD: Startschuss für Full-HD über Antenne

Im Rahmen eines umfangreichen Schwerpunkts berichten wir über den näher rückenden Start von DVB-T2 HD in Deutschland. Dabei stellen wir Ihnen nicht nur die ersten Testausstrahlungen, die Planungen der Sendegruppen und Sendenetzbetreiber und den straffen Zeitplan zur Einführung des neuen Standards vor. In der InfoDigital März-Ausgabe beantworten wir Ihnen die wichtigsten Fragen zum neuen Antennenfernsehen und stellen Ihnen eine Marktübersicht DVB-T2 HD-fähiger Receiver vor, die zum Flächenstart im Juni 2016 verfügbar sein werden.

Im Handel und im Internet erhältlich

Die InfoDigital März-Ausgabe mit INFOSAT ist im Handel sowie als E-Paper für iPad und Android-Geräte erhältlich. Zudem können Sie InfoDigital auch ganz praktisch unterwegs auf ihrem Android Pad oder Smartphone lesen. Einfach unter www.appstock.de die „App“ auf ihr Pad oder Smartphone laden. Und falls Sie InfoDigital bisher am Kiosk gekauft haben, bieten wir Ihnen die Möglichkeit das Heft ganz bequem als Printversion zu abonnieren. Unseren werktäglichen „DIGITALMAGAZIN“-Newsletter gibt es kostenlos per E-Mail für Abonnenten. Dann sind Sie immer bestens informiert über die wichtigsten News aus der Medienwelt.

Kostenlose DIGITALMAGAZIN Leseprobe

Fordern Sie jetzt unverbindlich eine Leseprobe des DIGITALMAGAZIN Newsletters an.

 

 

 


Diesen Artikel:
  • print Drucken
  • Bookmark Bookmarken

QR-Code mit dem Handy Scannen und diese(n) Seite / Artikel online Lesen:

 

Google QR Code Generator

QR Code for https://www.infosat.de/technik/vorbereitungen-f-r-dvb-t2-hd-bayern-laufen
Oops... Sie benutzen eine zu alte Browserversion. Um die Seite Korrekt darzustellen benutzen sie bitte mindestens den Internet Explorer 8.
navigateup

Für die Ansicht der mobilen INFOSAT Webseite drehen Sie bitte ihr Handy.